20191004_CH01.jpg

Inhaber: Christian Vifian

con      consulting  tra      training  co      coaching

Kernpunkte der "Industriellen Revolution 4.0" sind die Vernetzung und die Digitalisierung. Aufgrund der Vernetzungsmöglichkeiten ist die Welt zu einem raum- und zeitunabhängigen, globalen Dorf geworden. "Alle" können somit irgendwie mit "allen" vernetzt, in Kontakt sein. Eine sehr einschneidende Folge dieser Vernetzung ist die kaum mehr bewältigbare Komplexität. Unternehmen und Organisationen stehen deshalb vor der Frage, wie man in dieser dieser komplexen Welt nicht nur bestehen, sondern sich auch weiterentwickeln kann. Bei dieser Weiterentwicklung nimmt die Digitalisierung, genauer genommen, die digitale Transformation mit, all ihren Auswirkungen auf die Menschen, eine zentrale Bedeutung ein.

contraco bietet auf dem Weg einer Veränderung von der Analyse, über Schulung bis zum Coaching eine ganzheitliche Dienstleistung an. Ob Veränderungen scheitern oder gelingen, hängt fast ausschliesslich von den betroffenen Menschen, d. h. den Kaderleuten und deren Mitarbeitenden ab. Aus diesem Grund werden von contraco Veränderungsprozesse immer aus einem sozio-technischen Verständnis heraus begleitet.

 

Christian Vifian studierte an der Uni Bern Psychologie (Schwerpunkt Führungs-

psychologie) und Philosophie.

Später kamen noch Studien in BWL und Informatik dazu.

Ein umfassendes Porträt über seine Tätigkeiten finden Sie auf www.linkedin.com

Christian Vifian ist Mitinhaber von ZAS, einer GmbH, deren Haupttätigkeit die Aus- und Weiterbildung von Schulleiterinnen und -leiter in Berlin ist. contraco ist Kooperationspartner von ZAS (www.zas-fortbildung.de) .